Achtung: Sie sehen die Website der Firmengruppe Berndt ohne CSS. Entweder unterstützt Ihr Browser kein CSS oder es wurde deaktiviert.


Rohr verstopft?
Raum Dresden / Freiberg:
0151/ 27 65 44 66
24-h-Notdienst!
Raum Löbau / Ostsachsen:
0151/ 27 65 44 55

AKTUELLES

14.07.2022
Lauf Firma, lauf!

Im Mai  hieß es für uns nicht nur rein in die Laufschuhe und rauf auf die Straßen,sondern auch ab nach Freital zum Talentparcours ins Berufsschulzentrum Otto  Lilienthal

... weiter lesen

 

14.04.2022
Willkommen im Frühling: Frohe Ostern!

Mit Ostern hält auch der Frühling Einzug. Wir wünschen allen Partnern und MitarbeiterINNEN frohe Ostertage.

... weiter lesen

 

26.03.2022
Mittendrin statt nur dabei - erfolgreiche Azubi-Tage

Zwei gelungene Azubi-Veranstaltungen liegen hinter uns. Mit dem Tag des offenen Kanals in Kesselsdorf und unserem Stand auf der KarriereStart konnten wir zeigen, worauf es beim Abwasserexperten der Region ankommt. Einen kleinen Nachtrag gibt es hier.

... weiter lesen

 

» zum Newsarchiv

 

manuelle Rohrreinigung

 

Rohrreinigung mit Hochdruckspühler

Rohrreinigung

Reinigung von Küchen-, Bad- und WC-Abläufen in Wohnungen sowie von Fall-, Schlepp- und Grundleitungen in Gebäuden bei akuten Rohrverstopfungen oder im Rahmen planmäßiger Wartungsarbeiten.

Unser Notdienst steht Ihnen an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie außerhalb unserer Geschäftszeiten im Raum Dresden und Freiberg die Rufnummer 0151/2765 4466 und in der Oberlausitz die Rufnummer 0151/2765 4455!

Elektromechanisch

Bei Rohrverstopfungen innerhalb von Gebäuden setzen unsere Servicemonteure in erster Linie elektrisch angetriebene Spiralmaschinen unterschiedlicher Bauart ein. Unter Verwendung verschiedener Bohraufsätze wird zunächst der Durchfluss wieder hergestellt und anschließend das Rohr ausgefräst oder ausgeschleudert, um den vollen Rohrquerschnitt von Ablagerungen und Inkrustationen zu befreien.

Hydromechanisch/ Hochdruckreinigung

Bei der hydrodynamischen Rohrreinigung wird der Reinigungseffekt erzielt, indem ein Schlauch mit einer Spezialdüse in den zu reinigenden Rohrabschnitt eingebracht wird. Das Wasser tritt mit einem Druck von ca. 150 bar an der Düse aus, löst Ablagerungen und Hindernisse und befördert diese beim Zurückziehen des Schlauches an den Schacht oder die Revisionsöffnung. Diese Technologie sollte nach Möglichkeit auch im Anschluss an die elektromechanische Rohrreinigung eingesetzt werden, um gelöste aber noch im Rohr liegende Ablagerungen heraus zu spülen.